Plakat

Akrobaten

Ort
Kanada
Jahr
2019
Produzentin
Maxime Bernard
Buch/Regie
Rodrigue Jean
Kamera
Mathieu Laverdière
Licht
Alex de Emsted
Ausstattung
Joëlle Harbec
Kostüme
Caroline Poirier
Ton
Daniel Fontaine-Bégin
Schnitt
Omar Elhamy
Musik
Steve Bates
Mitwirkende
Sébastien Ricard, Yury Paulau, Lise Roy, Victor Fomine, Chloé Germentier, Papadame Diongue, Amine Farhat, François Mercure, Charles-Aubey Houde, Dominick Rustam Chartrand
Laufzeit
133 min.
Farbe
Farbe
Medien für öffentliche Aufführungen
mp4
Fassung
Originalversion (englisch, französisch, russisch) mit deutschen oder englischen Untertiteln
FSK-Freigabe
keine Jugendfreigabe
Online-Veröffentlichung
26. Oktober 2020
DVD-Veröffentlichung
30. Oktober 2020

Inhalt

Montréal im tiefen Winter. Kräne drehen sich über der Innenstadt wie in einem Ballett und arbeiten unermüdlich für ein boomendes Neubaugebiet. Zwei Fremde treffen sich zufällig in einer unfertigen Wohnung. Eine Begegnung, die sich zu einer körperlich und seelisch wilden Beziehung steigert, eine Abhängigkeit jenseits der Vernunft. Micha ist ein in Russland geborener Hochseilartist, dessen Karriere durch ein gebrochenes Bein gefährdet ist. Christophe ist offensichtlich reich, attraktiv und erfolgreich, zumindest auf den ersten Blick. Wer dominiert? Wer manipuliert? Liebe ist schmerzhaft und die menschlichen Beziehungen sind komplex.

„Akrobaten“ ist der sechste Spielfilm von Rod Jean („Alex -- süchtig nach Liebe“) -- eine mysteriöse wie auch sexuell explizite Geschichte.