Dem Himmel ganz nah Plakat

Dem Himmel ganz nah

Ort
Bundesrepublik Deutschland/Rumänien
Jahr
2010
Produzenten
Heino Deckert, Thomas Cuilei
Buch/Regie
Titus Faschina
Kamera
Bernd Fischer
Ton
Pavel Cuzuioc
Schnitt
Martin Eberle
Aufnahmeleitung
Franz Denk
Musik
Alexander Bălănescu
Mitwirkende
Dumitru Stanciu, Radu Stanciu, Maria Stanciu
Laufzeit
97 min.
Farbe
s/w
Fassung
Originalversion (rumänisch) mit deutschen Untertiteln
FSK-Freigabe
ab 6
Kinostart
13. Oktober 2011
Kinovertrieb
barnsteiner-film

Inhalt

Dumitru Stanciu ist einer der letzten Berghirten Europas. So wie seine Vorfahren seit tausenden Jahren, zieht er mit seiner Schafherde Sommers wie Winters über die Weiten des transsilvanischen Karpatenbogens; ganz nah am Himmel entlang. Er lebt in den Mythen seiner Berge, zwischen Bären und Wölfen, in Sonne, Wind, Schnee und Eis und ständiger Sorge um seine Tiere… Wenn er bald seinen Schafspelz an den Nagel hängen wird, stirbt unwiederbringlich ein Stück des Alten Europas. Oder wird sein Sohn Radu die Herde übernehmen?

Trailer YouTube

Downloads

Pressebilder

Pressestimmen

Dieser Film saugt einen von den ersten Einstellungen an geradezu auf, in eine Art Märchenwelt.
Grit Lemke, Programmchefin Dokumentarfilm und Mitglied der Auswahlkommission von DOK Leipzig
„Dem Himmel ganz nah“ (ist) ein spektakulärer Film geworden, weil er zu einer beeindruckenden ästhetischen Form findet.
Louis Vazquez, kinokino
(Der Film) gewährt auf überaus einfühlsame Weise Zugang zu drei Menschen, die dem Wandel ihrer Welt mit Wehmut und Gottvertrauen entgegensehen.
Ulrike Mattern, epd Film
Was für ein Erlebnis von Kino: „Dem Himmel ganz nah“ ist ein faszinierendes Doku-Stück mit viel packender Seelen-(An-)Bindung. Sehr, sehr, SEHR beeindruckend.
Hans-Ulrich Pönack, Deutschlandradio Kultur

zu Kaufen

als DVD

good!movies