GMD398-U1-ohne-FSK

Vento seco

Ort
Brasilien
Jahr
2020
Produzenten
Daniel Nolasco, Lidiana Reis
Buch/Regie
Daniel Nolasco
Kamera
Larry Machado (Larry Sullivan)
Ton
Guilhotina Guinle
Schnitt
Will Domingos
Ausstattung/Kostüme
Carol Breviglieri
Sound Design
Guilherme Farkas
Assistenz
Larissa Fernandes
Produktionsleitung
Tamara Benetti
Koproduzenten
Matheus Peçanha, Aline Mazzarella, Thiago Yamachita
Musik
Natalia Petrutes
Mitwirkende
Leandro Faria Lelo, Allan Jacinto Santana, Renata Carvalho, Rafael Theophilo, Del Neto, Larissa Sisterolli, Marcelo D`Avilla, Leo Moreira Sá, Mel Gonçalves, Conrado Helt
Laufzeit
110 min.
Farbe
Farbe
Fassung
Originalversion (portugiesisch) mit deutschen oder englischen Untertiteln
Medien für öffentliche Aufführungen
mp4
FSK-Freigabe
beantragt ab 18
Online-Veröffentlichung
01. Januar 2021
DVD-Veröffentlichung
01. Januar 2021

Inhalt

Trocken, sehr trocken ist die Gegend um Catalan in Brasiliens Bundesstaat Goiás. Sandro lebt hier ein ziemlich eintöniges Leben. Er arbeitet in einer Düngemittelfabrik, geht schwimmen, abends legt er Landschaftspuzzles. Mit seinem Kollegen Ricardo führt Sandro eine rein sexuelle Beziehung. Immer scheint er etwas außerhalb zu stehen, nicht mit sich im Reinen, nirgends richtig zugehörig. Als Maicon, ein Mann wie einem Tom-Of-Finland-Comic entsprungen, in der Kleinstadt auftaucht und mit Ricardo anbandelt, setzt das aufkeimende Gefühl der Eifersucht bei Sandro einen Wandel in Gang.

Ein Film wie ein heißer, staubiger Sommer, dekoriert mit männlichen Körpern voller Leidenschaft und sexuellem Verlangen.

Im Programm der Internatioanlen Filmfestspiele Berlin

zu Kaufen

als Download


als Stream

online bei