Stud Life Inlaycard
Stud Life Inlaycard

Stud Life

Ort
UK
Jahr
2012
Produzenten
Lulu Belliveau, Nadya Kassam, Stella Nwimo
Buch/Regie
Campbell X
Kamera
Barbara Nicholls
Ton
Stephen Chase
Ausstattung
Stella Cecil
Kostüme
Janet Spriggs
Aufnahmeleitung
Schnitt
Michele Hickson, Zoe Montagu-Smith
Musik
Jessica Lauren
Mitwirkende
T'Nia Miller, Kyle Treslove, Robyn Kerr, Simon Savory, Doña Croll, Victor Akintunde, Dean Atta, Kathleen Bryson
Laufzeit
87 min.
Farbe
Farbe
Fassung
Originalversion (englisch) mit deutschen und englischen Untertiteln
FSK-Freigabe
ab 16

Inhalt

JJ hat eigentlich alles: sie kann sich eine Wohnung in London leisten, hat als Hochzeitsfotografin einen tollen, selbstbestimmten Job, und sie hat jede Menge Freunde in der angesagten queeren Szene der britischen Hauptstadt. Auch ihr bester Kumpel Seb, ein moderner schwuler Junge, könnte mit dem Leben zufrieden sein. Doch wie es eben so ist: auch Liebe gehört zum Leben, und so sind beide auf der Suche nach Traumprinzessin beziehungsweise Mann fürs Leben. Als JJ die superschöne Elle kennenlernt, könnte eigentlich alles klar sein. Aber: hätte eine Beziehung zwischen einer Butch-Lesbe wie JJ und der fem Elle wirklich eine Zukunft? Zumal Elle ihr Geld mit Dienstleistungen verdient, die von einer Partnerin ziemliche Toleranz verlangen. Und Seb? Der blonde Kleindealer Smack Jack streicht zwar ständig um ihn herum, ist aber eigentlich überhaupt nicht sein Typ, denn Seb hätte gern, daß ihn seine Internetbekanntschaft mit dem finsteren Blick, Manchester Joe, mal so richtig rannimmt. Wird sich Liebe durchsetzen -- auch gegen alle Klischees? Absolutely sexy: „Stud Life“ ist ein moderner, bunter, kantiger britischer Film jenseits aller üblichen Bilder von jungen Lesben und Schwulen. Campbell X inszeniert eine unbeschwerte Erzählung über Gender, Sexualität und das Leben von jungen Leuten in der Großstadt -- eine wunderbare Geschichte von Liebe und Freundschaft.