Plakat
Plakat

El fulgor

Ort
Argentinien
Jahr
2021
Produzenten
Martín Farina, Marco Berger
Regie/Buch/Kamera/Schnitt
Martín Farina
Ton
Martín Farina, Gabriel Santamaría
Musik
Jorge Luis Barilari, Martín Farina
Farbbestimmung
Alejandro Armaleo
Associate Producers
Mercedes Arias, Tomás Fernández Juan
Mitwirkende
Vilmar Paiva, Franco Heiler
Laufzeit
65 min.
Farbe
Farbe
Medien für öffentliche Aufführungen
DCP und mp4
Fassung
Originalversion (kastilisch) mit deutschen und englischen Untertiteln
FSK-Freigabe
ab 6 Jahren
Kinostart
24. Februar 2022

Inhalt

Bald ist Karneval in Argentinien. Die Gauchos beginnen ihr Ritual der „Reinigung des Fleisches“. Idyllische Landschaft vermischt sich mit den Straßen der Stadt. Langsam füllt sich alles mit Farbe, Federn und lasziv kostümierten Männern. „El fulgor“ führt uns zu kaum bekannten archaisch erscheindenden Ritualen und zeigt uns Männer, die im Spannungsfeld von Tradition und Moderne althergebrachte Bilder und Geschlechterrollen wie selbstverständlich hinterfragen. Ein Film, der mit seiner betörenden Ruhe und traumhaft anmutenden Bildern fasziniert. Produziert von Marco Berger („Ausente“).

Stimmen zum Film

Jedes Bild ist eine Überraschung … Farinas Kino ist mit Terrence Malick und Carlos Reygadas verwandt, und doch komplett eigen und absolut überwältigend.
Internationales Filmfestival Mannheim-Heidelberg
(Ein) filmisches Erlebnis, (eine) Reise in eine fremde Welt, (eine) sinnliche Erfahrung.
Michael Meyns, programmkino.de

im Kino

Dortmund

ab 24.02.2022
sweetSixteen-kino im Depot, Immermannstraße 29

Dresden

ab 24.02.2022
Zentralkino, Kraftwerk Mitte 16

Nürnberg

ab 03.03.2022
Filmhaus Nürnberg im KunstKulturQuartier, Königstraße 93