Days Of Pentecost

Ort
USA
Jahr
1995
Regie
Lawrence Elbert
Mitwirkende
Mario Gardner, Alexis Arquette, André Pearson
Laufzeit
75 min.
Medium
Betacam SP PAL
Farbe
s/w
Fassung
Originalversion (englisch) mit deutschen Untertiteln

Inhalt

Alles beginnt damit, daß wir drei glückliche werdende Elternpaare kurz vor der Geburt des Nachwuchses in der Küche erleben. Die Väter quält nur die Frage, ob es ein Mädchen oder ein Junge wird. Die Mütter scheinen wie immer mehr zu wissen und antworten mit einem koketten "guess what". Bald darauf erblicken drei prächtige Drag-Queens das Licht der Welt… Und wollen, was sonst, Stars werden. Nach einem mißglückten Auftritt steigen die drei in ihren Wagen, und los geht's. „Days Of Pentecost“ ist ein Black-And-Latino-Drag-Action-Adventure-Musical-Road-Movie, das seine Verwandtschaft zu Russ Meyers „Die Satansweiber von Tittsfield“ nicht leugnen will.

Stimmen zum Film

Man nehme eine Hommage an Russ Meyer, mische eine Spur 'Out Of Rosenheim' dazu, und schon hat man einen Low-Budget-Film, der 'To Wong Foo...' unglaublich alt aussehen läßt...
David Lamble, Bay Area Reporter
Total abgedreht, wortwörtlich und im übertragenen Sinne.
The Village Voice
Ein Film mit Alexis Arquette als Hete(?)-Automechaniker!!! in einem Tuntenspektakel ist ohnehin dermaßen queer, daß er alleine aus diesem Grunde nicht verpaßt werden sollte...
Pink Purple Lion