Plakat
Plakat

Brennende Sonne

Ort
Portugal
Jahr
2018
Produzenten
Pandora da Cunha Telles, Pablo Iraola
Buch/Regie
Vicente Alves do Ó
Kamera
Luís Branquinho
Schnitt
Hugo Santiago
Ton
Hugo Leitão, Pedro Melo, João Robalo
Ausstattung und Kostüme
Mia Lourenço
Aufnahmeleitung
João Fonseca
Mitwirkende
Ricardo Pereira, Oceana Basílio, Nuno Pardal, Ricardo Barbosa, Rafael Gomes, Márcio Martha
Laufzeit
88 min.
Farbe
Farbe
Medien für öffentliche Aufführungen
DCP und mp4
Fassung
Originalversion (portugiesisch) mit deutschen Untertiteln
FSK-Freigabe
ab 16 Jahren
Video-Veröffentlichung
21. Oktober 2022

Inhalt

In der Hitze eines schwülen portugiesischen Sommers verbringen vier Menschen in einer märchenhaften Villa ein Wochenende. Ein Telefonanruf stört ihre Ruhe und kündigt an, dass ein abwesender Freund, der nun wieder in der Stadt ist, ihnen bald einen Besuch abstatten wird. Davids Anruf löst eine verborgene Unruhe aus. Es wird klar, daß er das Leben der vier auf unterschiedliche Weise beeinflußt hat.

Simão ist Autor. Bei ihm ist Vasco, einem sonnengebräunter Adonis mit einer unerfüllten romantische Sehnsucht nach dem Gefährten fürs Leben. Francisco fühlt sich sowohl Männern wie auch Frauen zugetan: Joana möchte unbedingt ein Kind von ihm.ankündigen.

In den Erinnerungen an den abwesenden David wird deutlich, wie sehr er sie verachtet hatte, jede und jeden auf besondere Art und Weise. Dennoch scheinen alle den Verrat und den Schmerz, den er ihnen zugefügt hat, zu genießen, und insgeheim hat jeder von ihnen die Hoffnung auf Versöhnung.

Es ist Nacht, ein Wagen fährt vor. Was wird geschehen?